Weihnachtsfeier 2014

 


Nachwuchs

 

Gleich gehts los!

Unsere „Damenriege“ betreut von Michael

Die Sieger 100 abwärts: Celine Ly, Ervelina Limberg, Thomas Makowski und Michael Kern

Die Abräumer: David Tintelot, Tobias Heintze und Nils Lethen


14 Kinder feierten mit ihren Trainern die Weihnachtsfeier auf der Kegelbahn des Frankheimer Brauhauses in Neuss-Holzheim. Die Kinder bewiesen, dass sie nicht nur mit dem Zelluloidball, sondern auch mit Holzkugeln umzugehen wissen. David Tintelot, Tobias Heintze und Nils Lethen taten sich besonders hervor, gewannen 2 Wettbewerbe und somit 2 Schokoladen-Nikoläuse. So eine Kegelveranstaltung kann wiederholt werden.


Senioren

 

Unsere Damenrunde

Ein reichhaltiges und vielseitiges Büfett

Höchste Konzentration auf dem Schießstand

Tischtennisfachgespräche

Dieter mit der Ergebnistafel

Die Sieger: Dieter Deussen, Markus Schirmer und Chi Feng Kern


Selten fanden sich so viele Teilnehmer zur Weihnachtsfeier ein, wie dieses Jahr. 19 Mitglieder und 9 Frauen fanden den Weg auf den Schießstand im Keller des Haus Derikum. Ein Grund wird auch das Meisterschaftsspiel der 1. Herren gewesen sein, da der Sieg und die erfolgreiche Hinrunde anschließend ausgiebig gefeiert werden konnte. Zur Auflockerung des Programms stand ein Scheibenschießen an, das unter der fachkundigen Aufsicht von Christian Wolf und Lothar Rambow (Schießmeister der Jägercorps) durchgeführt wurde. Nicht ganz unerwartet siegte das Trio Dieter Deussen, Markus Schirmer und Chi Feng Kern. Für den 2. Platz wurde ein Stechen zwischen dem Team Petra Deussen, Axel Gutzmer, Georg Plaza und Elke Wiesner, Dirk Münstermann und Timo Deussen notwendig, welches erstere mit 1 Punkt Vorsprung für sich entschieden. Als Preis gab es die gewohnten Weckmänner. Wir hoffen, dass Familie Deussen nicht an einer Weckmännerallergie leidet.

Das reichhaltige und vielseitige Büfett, plus Dieters Rollbraten aus dem neu angeschafften Bräter, wurde nicht nur von allen gelobt, sondern auch genossen. Es gab so gut wie keine Reste.

Auch wenn gegen 24 Uhr eine allgemeine Aufbruchsstimmung einsetzte, ließen es sich einige Mitglieder nicht nehmen, die Räumlichkeiten um 4 Uhr abzuschließen. Das Fazit des Abends: Eine schöne und gelungene Weihnachtsfeier!